Newsarchiv

 

Januar 2007

Erweiterung der Geschäftsführung der INBAS GmbH

Mit Wirkung zum 1. Januar 2007 ist Herr Joachim Winter als weiterer Geschäftsführer der INBAS GmbH berufen worden. Herr Winter ist seit dem Gründungsjahr 1991 Mitarbeiter des Instituts und als langjähriger Leiter des Bereichs Jugendberufshilfe den meisten Kunden und Kooperationspartnern gut bekannt. Er wird künftig neben den bisherigen Geschäftsführern Dr. Wolfgang Schlegel und Nader Djafari die Gesellschaft nach außen vertreten. Gemeinsam mit Nader Djafari wird Herr Winter insbesondere verantwortlich für den Geschäftsbereich Bundesrepublik Deutschland sein.

top

März 2006

Abschlussbericht zum Art. 6-Projekt "Kriterien, Standards und Konzepte für die begeitende Qualifizierung öffentlich geförderter Beschäftigung"

Für die TeilnehmerInnen der Hamburger Workshops steht der Abschlussbericht zu Verfügung. Für den Bezug Sie sich bitte an Herrn Herbert Rüb, rueb@inbas.com

top

Februar 2006

Regionaltagung «Qualifizierungsreserven erschließen» am 16.02.2006 in Osnabrück

Die Regionaltagung wird veranstaltet vom Bildungswerk der niedersächsischen Wirtschaft gGmbH, dem Industriellen Arbeitgeberverband Osnabrück-Emsland e.V und der INBAS GmbH - Büro Nord - im Rahmen des «Netzwerk Qualifizierungswege für An- und Ungelernte».
Nähere Informationen entnehmen Sie bitte dem Tagungsflyer (PDF, 360 KB)
Ihr Ansprechpartner: Herbert Rüb, rueb@inbas.com m.

top

November 2005

Fachkonferenz «Kompetenzen stärken, Qualifikationen verbessern, Potenziale nutzen ...» am 23.11.2005 in Bonn

Die berufliche Nachqualifizierung als eine zweite Chance wird Thema einer Arbeitsgruppe auf der Fachkonferenz "Kompetenzen stärken, Qualifikationen verbessern, Potenziale nutzen - Berufliche Bildung von Jugendlichen und Erwachsenen mit Migrationshintergrund" am 23.11.2005 in Bonn sein.

Veranstalter sind die Friedrich-Ebert-Stiftung, Gesprächskreis Migration und Integration, und das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB).Das Programm der Fachkonferenz finden Sie hier (PDF, 1.6 MB)

Anmeldung unbedingt erforderlich bei: claudia.unkelbach@fes.de oder per Fax: 0228/883-39

top

September 2005

Nachqualifizierung am Beispiel der Arcelor Stahlwerke Bremen

Die Stahlwerke Bremen führen seit Jahren erfolgreich die abschlussbezogene Nachqualifizierung ihrer Mitarbeiter/innen durch.

Informieren Sie sich über das bewährte Vorgehen anhand der neu entstandenen Broschüre "Angelernt? Beruf gelernt! Mit Fachkräften erfolgreich in die Zukunft." (PDF, 2.1 MB), die hier als Download erhältlich ist oder auch in Printform bestellt werden kann.
Weitere Informationen: Herbert Rüb, rueb@inbas.com

top

August 2005

Bundesweite Fachtagung

Qualifizierungspotential nutzen – wettbewerbsfähig in die Zukunft“

am 14./15.9.2005 in Bad Nauheim

INBAS GmbH und das Bildungswerk der Hessischen Wirtschaft e.V. veranstalten vom 14.- 15.09.2005 in Bad Nauheim die bundesweite Fachtagung zur Nachqualifizierung unter dem Motto “Qualifizierungspotential nutzen – wettbewerbsfähig in die Zukunft“.

Expertinnen und Expertenaus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik diskutieren mit Ihnen die Möglichkeiten und Chancen abschlussbezogener Qualifizierung von an- und ungelernten Beschäftigten.

Das ausführliche Tagungsprogramm finden Sie hier und unter www.qualifizierungswege.de.

Ansprechpartner/innen:
Stefanie Wiesenberg, Bildungswerk der Hessischen Wirtschaft e.V., Tel. 0641/98 238-0
Herbert Rüb, INBAS GmbH, Tel. 040/85 50 64 95

top

Mai 2005

Vorankündigung: Bundesweite Fachtagung

Qualifizierungspotential nutzen – wettbewerbsfähig in die Zukunft“

am 14./15.9.2005 in Bad Nauheim

INBAS GmbH und das Bildungswerk der Hessischen Wirtschaft e.V. veranstalten vom 14.- 15.09.2005 in Bad Nauheim die bundesweite Fachtagung zur Nachqualifizierung unter dem Motto “Qualifizierungspotential nutzen – wettbewerbsfähig in die Zukunft“.

top

Februar 2005

Dokumentation tele.soft-Fachkonferenz

Herausforderung IT - Ausbildungs - und Beschäftigungschancen für alle Jugendlichen
am 16. und 17.12.2004 in Bonn

seht zum Download zur Verfügung:
Doku-Fachtagung Bonn (pdf, 5,4 MB)

top

Dezember 2004

tele.soft-Fachkonferenz

Herausforderung IT - Ausbildungs - und Beschäftigungschancen für alle Jugendlichen

am 16. und 17.12.2004 in Bonn

Mehr Informationen zur Tagung und zur Anmeldung finden Sie hier im Programmflyer (pdf, ca. 212 KB)

top

Dezember 2004

Informell erworbene Kompetenzen dokumentieren und zertifizieren

Workshop für Multiplikator(inn)en und Ausbilder(inn)en in der Berufsbildung

am 06. und 07.12.2004 in Hamburg

Im Zentrum der der Fortbildung von INBAS GmbH im Rahmen des "Netzwerk Qualifizierungswege für An- und Ungelernte" stehen die Anforderungen von Betrieben an die Zertifizierung und Dokumentation beruflicher Kompetenzen, insbesondere informell erworbener Kompetenzen.

Mehr Information entnehmen Sie bitte der Workshopbeschreibung (pdf, ca. 56 KB)

top

Dezember 2004

Regionaltagung "Bedarfsgerechte Qualifizierung durch Kooperation von Betrieb und Bildungsanbieter"

am 02.12.2004 in Singen

Die Regionaltagung wird veranstaltet von den Regionalbüros für berufliche Fortbildung in Baden-Württemberg und vom bfz Bildungsforschung im Rahmen des "Netzwerk Qualifizierungswege für An- und Ungelernte".

Mehr Information entnehmen Sie bitte dem Tagungsflyer (pdf, ca. 2 MB!)

top

November 2004

Informell erworbene Kompetenzen dokumentieren und zertifizieren

Workshop für Mulitplikator(inn)en und Ausbilder(inn)en in der Berufsbildung

am 22. und 23.11.2004 in Schwerin

(alle Plätze belegt)

2. Workshop:

06. und 07.12.2004 in Hamburg

Im Zentrum der Fortbildung von INBAS GmbH im Rahmen des "Netzwerk Qualifizierungswege für An- und Ungelernte" stehen die Anforderungen von Betrieben an die Zertifizierung und Dokumentation beruflicher Kompetenzen, insbesondere informell erworbener Kompetenzen.

Mehr Information entnehmen Sie bitte der Workshopbeschreibung (pdf, ca. 56 KB)

top

November 2004

Regionaltagung "Bedarfsgerechte Qualifizierung durch Kooperation von Betrieb und Bildungsanbieter"

am 04.11.2004 in Karlsruhe

Die Regionaltagung wird veranstaltet von den Regionalbüros für berufliche Fortbildung in Baden-Württemberg und vom bfz Bildungsforschung im Rahmen des "Netzwerk Qualifizierungswege für An- und Ungelernte".

Mehr Information entnehmen Sie bitte dem Tagungsflyer (pdf, ca. 2 MB!)

top

Oktober 2004

Regionaltagung "Bedarfsgerechte Qualifizierung durch Kooperation von Betrieb und Bildungsanbieter"

am 21.10.2004 in Ilshofen

Die Regionaltagung wird veranstaltet von den Regionalbüros für berufliche Fortbildung in Baden-Württemberg und vom bfz Bildungsforschung im Rahmen des "Netzwerk Qualifizierungswege für An- und Ungelernte".

Mehr Information entnehmen Sie bitte dem Tagungsflyer (pdf, ca. 1MB!)

top

Oktober 2004

Regionaltagung "Bedarfsgerechte Qualifizierung durch Kooperation von Betrieb und Bildungsanbieter"

am 12.10.2004 in Freiburg

Die Regionaltagung wird veranstaltet von den Regionalbüros für berufliche Fortbildung in Baden-Württemberg und vom bfz Bildungsforschung im Rahmen des "Netzwerk Qualifizierungswege für An- und Ungelernte".

Mehr Information entnehmen Sie bitte dem Tagungsflyer (pdf, ca. 1,3 MB!)

top

Juli 2004

Sie haben Interesse an der abschlussbezogenen Weiterbildung Ihrer Mitarbeiter/innen?

Ihr Unternehmen ist in Norddeutschland angesiedelt?


Ihr regionaler Partner im "Netzwerk Qualifizierungswege für An- und Ungelernte" ist INBAS GmbH. Er berät und unterstützt Sie bei der Fort- und Weiterbildung Ihres Personals.

Mehr Information entnehmen Sie bitte dem regionalen Betriebsflyer (pdf, ca. 415 KB)

top

Juni 2004

Logo Netzwerk Netzwerk "Qualifizierungswege
für An- und Ungelernte"



Das bundesweit agierende "Netzwerk Qualifizierungswege für An- und Ungelernte" berät und unterstützt auf regionaler Ebene Betriebe, Bildungsanbieter, Arbeitsagenturen und Kommunen bei der Umsetzung erprobter Qualifizierungskonzepte für An- und Ungelernte.

Mehr Information finden Sie im offiziellen
Projektflyer (pdf, ca. 400 KB)

top

Februar 2004 Kein Job - Kein Berufsabschluss -- Langzeitarbeitslos!

Fakten in Schlagzeilen

Bundesgebiet (September 2003):

  • Jeder dritte Arbeitslose hat keine abgeschlossene Berufsausbildung - insgesamt rund 530.000!

  • 36 % der Langzeitarbeitslosen haben keine abgeschlossene Berufsausbildung! Das sind rund 200.000 Menschen!!

Hamburg (September 2003):

  • Beinahe jeder dritte Arbeitslose ist länger als ein Jahr arbeitslos (30%)! Insgesamt waren rund 26.000 länger als ein Jahr ohne Job!

  • Fast die Hälfte aller Arbeitslosen, die seit mehr als einem Jahr ohne Job da stehen, haben keine abgeschlossene Berufsausbildung! Im Vergleich zum Bundesgebiet sind dies dramatisch mehr (46%)!!


  • Tabellen für Hamburg zum Download
top

Dez 2003

Verbundprojekt "Kooperationsnetze in der Nachqualifizierung junger Erwachsener mit besonderem Förderbedarf" gestartet.

Durchführung:
bfz Bildungsforschung
Bildungswerk der Hessischen Wirtschaft e.V.
INBAS GmbH

Partner:
Bundesinstitut für Berufsbildung

Förderung:
Bundesministerium für Bildung und Forschung im Rahmen des BQF-Programms " Kompetenzen fördern - berufliche Qualifizierung für Zielgruppen mit besonderem Förderbedarf"

Kurzinfo zum Download (101 KB, pdf)

top


Okt. 2003

Neuauflage des Handbuchs zur beruflichen Nachqualifizierung erschienen

 

Handbuch zur beruflichen Nachqualifizierung 2003

Titelblatt NQ-Handbuch 2003Das Handbuch zur beruflichen Nachqualifizierung informiert rund um die berufliche Nachqualifizierung. Es dient Bildungsexperten und -anbietern, Arbeitsverwaltungen und Berufspraktikern als Nachschlagewerk zu allen Fragen der Qualifizierung von An- und Ungelernten.

Auf 360 Seiten infomiert es problemorientiert und ausführlich über alle Fragestellungen, die für die Durchführung oder die Weiterentwicklung berufsbegleitender Angebote zur Nachqualifizierunge relevant sind. Es soll interessierten Berufsbildungsfachleuten und Berufspraktiker(inne)n als Handlungsleitfaden dienen.

Das neue Handbuch ist als Loseblatt-sammlung erschienen, um so rasch auf Neuerungen reagieren zu können.

Das Handbuch zur beruflichen Nachqualifizierung kann für eine Versandkostenpauschale von 11,00 Euro bezogen werden bei:

INBAS
Institut für berufliche Bildung, Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik GmbH
Herrnstraße 53
63065 Offenbach am Main

Tel.: +49 (0 ) 69 / 27224-0
Fax: +49 (0) 69 / 27224-30
E-Mail: inbas@inbas.com

top

  11.10.2002

E-Learning und Leittext-Qualifizierung
Fachtagung zum Abschluss des Modellprojekts MILQ

 

  12.08.2002

Neuerscheinung: Dokumentation zur Fachkonferenz "Aktive Arbeitsmarktpolitik ..." am 07.05.02 in Bonn

 

  26.04.2002

Neuerscheinung: "Zur Evaluation von Online-Lernprogrammen"

 

  21.04.2002

Neuerscheinung: Dokumentation "Hamburger Initiative Modularisierung und Zertifizierung"

 

  28.03.2002

Neuerscheinung: INBAS-Info 1/2002 zum Thema "Lernchancenanalyse"

 

 

19.03.2002

 

Fachkonferenz "Aktive Arbeitsmarktpolitik ..." am 07.05.02 in Bonn
 

20.02.2002

 

Neue Veröffentlichung zum E-Learning in der Nachqualifizierung erschienen!
  19.02.2002

Achtung Terminverschiebung!
Die Fachkonferenz "Aktive Arbeitsmarktpolitik ..." findet nicht, wie ursprünglich bekannt gegeben, am 27.02.02 statt. Neuer Termin ist der 07.05.2002.

 

 

05.11.2001

 

Abschlusstagung "Arbeit und Qualifizierung" am 27.11.01
 

18.09.2001

 

Fachtagung "Zukunft des Lernens" am 30.10.01
 

18.09.2001

 

GBC-Tagung am 3./4.09.01 in Bonn
 

27.08.2001

 

Seminar "Qualifizierungsberatung" am 24./25.09.01 in Hamburg
 

14.08.2001

 

Aktualisierung der Linkliste
 

31.07.2001

 

Neues Projekt "tele.soft" ist online
 

16.07.2001

 

Trägerbefragung zur Nachqualifizierung 2001
     
top

E-Learning und Leittext-Qualifizierung
Fachtagung zum Abschluss des Modellprojekts MILQ

Die Neue Arbeit Saar GmbH und Inbas GmbH laden Sie ein zur Abschlussveranstaltung des vom Bundesministeriums für Bildung und Forschung geförderten Modellprojekts "Multimediale Integrierte Leittext-Qualifizierung" (MILQ) am 29.10.2002 im Bildungszentrum der Arbeitskammer des Saarlandes in Kirkel (bei Bad Homburg).

Die Tagung versucht, E-Learning in seinen vielen Facetten zu beleuchten. Dabei geht es zunächst um Begriffe, Konzepte und Verbreitung, bevor mit einem Blick auf die Zielgruppen das didaktische Moment in den Mittelpunkt rückt. Welche neuen Wege geht die Didaktik in einer Wissensgesellschaft und welche Rolle könnte dabei dem E-Learning zufallen?


Weitere Informationen sowie das Programm finden Sie unter: www.pc-dozent.de oder
http://www.nasaar.de/milq/index.htm.

 

 

 

top

Dokumentation zur Fachtagung "Aktive Arbeitsmarktpolitik durch berufsbegleitende Qualifizierung - ein ausbaufähiges Modell?" am 07.05.2002 in Bonn

Aktive Arbeitmarktpolitik durch berufliche Nachqualifizierung - wie geht es weiter? Antworten hierzu gaben ExpertInnen aus Bundesministerien, Bundesanstalt für Arbeit, Länder, Kommunen und Wissenschaft auf der Abschlussveranstaltung des Projektes "Neue Wege zum Berufsabschluss" am 07.05.2002 in Bonn.

Die Veranstaltung bildete den Abschluss des BMBF-Projektes "Neue Wege zum Berufsabschluss - Innovative Maßnahmen zur berufsbegleitenden Nachqualifizierung an- und ungelernter junger Erwachsener", das vom Institut für berufliche Bildung, Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik GmbH (INBAS) im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung von 1999-2002 durchgeführt wurde.

Die Dokumentation dieser Fachveranstaltung steht jetzt zum Download bereit:

Dokumentation "Aktive Arbeitsmarktpolitik" (2,1 MB)

 

top

Fachtagung "Aktive Arbeitsmarktpolitik durch berufsbegleitende Qualifizierung - ein ausbaufähiges Modell?" am 07.05.2002 in Bonn

Kombi-Lohn-, Niedrig-Lohnmodelle? "Billig-Jobs" sagen die einen, "Einstiegs-Jobs" die anderen. Folgt der Segmentierung des Arbeitsmarktes eine Segmentierung in der aktiven Arbeitsmarkpolitik? Bisher galt die Devise, durch Qualifizierung allen eine langfristige Perspektive auf dem ersten Arbeitsmarkt zu bieten. Zu befürchten ist, dass vielen Arbeitslosen in Zukunft eine dauerhafte Integration nicht ermöglicht wird. Mit der Veranstaltung "Aktive Arbeitsmarktpolitik durch berufsbegleitende Qualifizierung - ein ausbaufähiges Modell?" wollen wir ein deutliches Zeichen setzen, dass Qualifizierung ein notwendiges Instrument für aktive Arbeitsmarktpolitik ist.

Die Veranstaltung bildet den Abschluss des BMBF-Projektes "Neue Wege zum Berufsabschluss - Innovative Maßnahmen zur berufsbegleitenden Nachqualifizierung an- und ungelernter junger Erwachsener", das vom Institut für berufliche Bildung, Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik GmbH (INBAS) im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung von 1999-2002 durchgeführt wurde.

Das Veranstaltungspogramm mit Anmeldeformular steht hier zum Download zur Verfügung: Tagungsflyer (230 KB)

 

top

Abschlusstagung des Modellversuchs "Arbeit und Qualifizierung" am 27.11.01

Am 27. November 2001 findet die Abschlusstagung des Modellversuchs "Arbeit und Qualifizierung" des Bildungswerks der Hessischen Wirtschaft gGmbH in Gießen statt.

Das Programm und nähere Informationen finden Sie hier zum Download (633 KB).

 

top

Fachtagung "Zukunft des Lernens - offen - multimedial - online"

Am Di, den 30.10.01 findet in Hamburg die Tagung des SBB statt.

Nähere Informationen gibt es bei www.sbb-fachtagung.de

 

top

"Nachqualifizierung als zweite Chance zum Berufsabschluss" am 3./4.09.01 in Bonn

Nähere Informationen finden sie in kürze hier.

 

top

NQ-09 Qualifizierungsberatung

Ziel dieses Seminars ist es, gemeinsam herauszuarbeiten, welche Aufgaben und Ziele die individuelle Qualifizierungsplanung haben soll. Es werden Verfahren zur Eingangsdiagnose und zur Erfassung individueller Vorqualifikationen vorgestellt. Im Mittelpunkt stehen Abschluss und Überprüfung von Vereinbarungen als Kernstück des Qualifizierungsplanes sowie die Integration dieses Instrumentes in das Gesamtkonzept.

 

top

tele.soft

Im Projekt tele.soft werden ab Juli 2001 in einem Zeitraum von 19 Monaten innovative Lösungsansätze zur Qualifizierung von Problemgruppen des Arbeitsmarktes für IT-Tätigkeiten entwickelt und an zwei Standorten in Deutschland exemplarisch getestet . Das Projekt möchte sowohl neue Beschäftigungschancen für Arbeitslose erschließen als auch einen Beitrag zur Reduzierung des Fachkräftemangels in der IT-Branche leisten.
Weitere Projektinformationen finden Sie hier.

 

top

Trägerbefragung zur berufsbegleitenden Nachqualifizierung 2001

Aktualisierung der Datenbank über die berufsbegleitende Nachqualifizierung: Die zuletzt Ende 1999/Anfang 2000 erhobenen Daten über den Verbreitungsgrad und die Konzepte der berufsbegleitenden Nachqualifizierung werden aktualisiert. Dazu werden seitdem 20. Juni 2001 Bildungsträger und Betriebe befragt. Insgesamt sind 200 Einrichtungen in die Befragung einbezogen.
Die aktualisierten Daten werden voraussichtlich ab November 2001 im Internet unter www.berufsabschluss.de veröffentlicht. Sie werden auch über eine CD-ROM erhältlich sein. Sie dienen Fachleuten und Trägern zur Information über Maßnahme- und Finanzierungskonzepte, über Modulsysteme, zur Kontaktaufnahme und zum Austausch von Erfahrungen.